Grüβe von Uta: Yoga-Pose der Woche – 7. Das Tor

21. Juli 2014 Von Uta

Tor-Pose – Parighasana

© Tim DeFrisco

Parighasana ist eine wunderbare Dehnung für die Rumpfseite – ein Bereich des Körpers, der für gewöhnlich eher selten gedehnt wird.

Die Pose kräftigt die Interkostalmuskulatur – das sind die Muskeln zwischen den Rippen – und die äußeren, seitlichen Bauchmuskeln. Beim Üben sollte die Tiefenmuskulatur des Bauchraumes mit einbezogen werden.

Wenn Ihr diese Pose auf beiden Seiten ausführt, verstärkt dies den Fluss des „Prana“ [Sanskrit: Lebenskraft, Lebenshauch…]. Durch regelmäßiges Praktizieren dieser Asana kann die Atmung verbessert werden.

Die Tor-Pose ist bei Yoga-Einsteigern sehr beliebt, stellt sie doch eine Vorstufe zu anderen Übungen wie etwa der Dreiecks-Pose dar.

So wird’s gemacht:

  1. Kniet Euch quer auf die Yogamatte, die Knie hüftbreit auseinander und die Fußspitzen auf dem Boden.
  2. Hebt dann die Arme mit der nächsten Einatmung zu beiden Seiten bis auf Schulterhöhe an, die Handflächen zeigen nach unten.
  3. Streckt zur gleichen Zeit das rechte Bein zur Seite hin, die Zehen zeigen nach außen.
  4. Mit der nächsten Ausatmung streckt ihr seitlich gebeugt den Rumpf bis die rechte Hand den rechten Knöchel berührt.
  5. Haltet den Körper in dieser Position und streckt den linken Arm über den Kopf zur rechten Seite. Die Handfläche der linken Hand zeigt Richtung Boden. Dreht den Kopf so, dass Ihr unter dem linken Arm hervor nach oben schauen könnt. Haltet diese Stellung einige Atemzüge lang und wechselt dann die Seite.

In der kommenden Woche entspannen wir uns mithilfe einer Asana, die ich sehr gerne praktiziere, der Stellung des Kindes. Sie hilft mir, mich innerhalb einer Yogastunde etwas zu erholen und auf die Posen am Boden einzustimmen.

Ich hoffe, die kleine Auswahl von Posen im Stehen, die wir in den vergangenen Wochen praktiziert haben, hat Euch Spaß gemacht. Ich wünsche Euch viel Freude mit Eurem Yogaprogramm.

Namaste!

Eure,

Lesetipps:

  1. Einführung in Utas Yoga für Performancesm-Programm für Einsteiger und Athleten: „Yoga für Performancesm: Einleitung
  2. Yoga für Performancesm: Yoga für Läufer, Teil 1

Weitere Grüße

10. August 2018
Utas Fitness-Sommergrüße aus Berlin

Utas Fitness-Sommergrüße aus Berlin

Uta ist zurück in Berlin und freut sich, viele von Euch bei den Veranstaltungen und auf den wunderschönen Laufwegen in und außerhalb Stadt zu sehen. Sie hofft, dass Euer Training gut läuft, vor allem in Vorbereitung auf den bevorstehenden Berlin-Marathon.
11. September 2017
Lampenfieber vor dem Marathon?

Lampenfieber vor dem Marathon?

In einigen Tagen wird Euer Marathon gestartet. Ich hoffe, Ihr könnt Euch trotz der Aufregung auf die letzten Vorbereitungen konzentrieren. In meinem Beitrag in „DIE WELT" habe ich einige Ratschläge, wie Ihr mit einem „Coolen Fokus“ die verbleibende Zeit bis zum Rennen angehen könnt.
21. Juni 2017
Laufen und Training an warmen Sommertagen

Laufen und Training an warmen Sommertagen

Der Sommer lädt uns zum Sporttreiben ein. Doch was können wir tun, wenn die Temperaturen uns zu sehr schwitzen lassen? In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Tipps zum Lauftraining an sehr warmen Tagen und wie Sie dabei cool bleiben.
11. Juni 2017
Ein Marathonrekord zum Dabeisein

Ein Marathonrekord zum Dabeisein

In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Rekorde. Der Testlauf von Eliud Kipchoge in Monza/Italien gab uns neue Impulse, die Diskussion von „Schneller, Höher, Weiter“ fortzuführen. Spielen die sportbegeisterten Fans an der Strecke dabei auch eine Rolle?
8. April 2016
Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Ein toller Start auf Eurem Weg zu mehr Fitness und Gesundheit könnte die Vorbereitung auf Euren ersten 5-km-Lauf sein! Ein gut aufgebauter 6-Wochen-Trainingsplan, der Walken und Laufen kombiniert, begleitet Euch Schritt für Schritt zu Eurem großen Tag.