Viel Erfolg bei Fitness, Training und Laufevents in diesem Herbst

23. September 2011 Von Uta Pippig
Der Berlin-Marathon ist der erste der in diesem Herbst stattfindenden World Marathon Majors. © www.PhotoRun.net

Liebe Besucher unserer Website,

es scheint, als hätte der Herbst in diesem Jahr den Sommer schon früh abgelöst. Nun bietet er nicht nur wunderbares Wetter, um die eigene Fitness zu verbessern und wieder so richtig ins Training einzusteigen, sondern läutet auch eine äußerst beliebte Saison ein – die Herbstmarathonsaison!

Vielerorts wechselt das Laub bereits seine Farbe, die Tage werden kürzer und ich hoffe, die kühleren Temperaturen können Sie dazu inspirieren, Ihre Fitness sowie Ihr Training anzupassen und dabei die oft perfekten Trainingsbedingungen zu genießen.

Viele von Ihnen bereiten sich intensiv auf die phantastischen Sport- und Laufwettbewerbe vor, die in diesem Herbst stattfinden werden. Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg – und natürlich auch Spaß sowie spannende Wettkämpfe. Egal, ob Sie ein Rennen zur Vorbereitung auf einen bevorstehenden Marathon nutzen, nach einer Verletzungspause wieder ein gutes Ergebnis erzielen oder eine neue persönliche Bestleistung aufstellen wollen – ich hoffe, Sie werden viele schöne Eindrücke und Erinnerungen haben.

Die diesjährige Marathonsaison startet mit dem Berlin-Marathon am Sonntag, dem 25. September. Ein spannendes Rennen ist vorprogrammiert, denn bei den Frauen wie auch bei den Männern laufen die beiden Weltrekordhalter an der Spitze eines Elitefeldes. Die zwei Legenden – Haile Gebrselassie und Paula Radcliffe – treffen auf starke Konkurrenz: Patrick Makau, der Vorjahressieger des Berlin-Marathons und Irina Mikitenko, die eine hervorragende persönliche Bestzeit von unter 2:20 Stunden hat. Berlin zählt zu der Serie der World Marathon Majors (‚WMM‘) ebenso wie der zwei Wochen später stattfindende Chicago-Marathon. Einige der weltweit besten Läufer werden am 9. Oktober in der ‚windigen Stadt’ erwartet. Der legendäre New York City-Marathon wird dann am 6. November die diesjährigen WMM-Läufe vervollständigen.

Sie gehören zwar nicht zu den „Majors”, doch vielerorts finden sie statt – die großartigen Laufevents, die den Laufexperten ebenso begeistern können wie den Laufanfänger: Straßenrennen von fünf Kilometern bis zum Marathon, Cross- und tolle Geländeläufe. Vielleicht haben Sie ja schon geplant, an einem solchen Ereignis in Ihrer Nähe teilzunehmen.

… beim New York-Marathon am 6. November werden etwa 45.000 Läufer an den Start gehen. © www.PhotoRun.net
… beim New York-Marathon am 6. November werden etwa 45.000 Läufer an den Start gehen. © www.PhotoRun.net

Denjenigen unter Ihnen, die sich gerade auf einen Marathon vorbereiten, der vielleicht nur noch wenige Tage entfernt ist, wünsche ich, dass Ihr Training erfolgreich ist, Sie gut ausgeruht sind und sich mental bestens auf Ihren großen Tag vorbereiten konnten. Der Artikel „Die letzten zwei Tage vor dem Marathon” könnte hilfreich sein, um Informationen über Training, Ausrüstung, Ernährung sowie einige Tipps zu finden, wie Sie das Kribbeln im Bauch vor Ihrem Marathon am besten in den Griff bekommen! Damit Sie sich nach dem Wettkampf schnell wieder erholen und einen möglichen ‚Marathon-Blues’ rasch wieder in den Griff bekommen, habe ich in dem Artikel „Nach dem Marathon: So kommen Sie schnell wieder auf die Beine” ein paar Tipps für Sie zusammengestellt. Sollten Sie erst am Anfang Ihrer Marathonvorbereitungen stehen, könnte der folgende neue Artikel auf unserer Website hilfreich für Ihr Training sein: „Allgemeine Hinweise für Ihre Marathonvorbereitung – Trainieren Sie mit Freude”.

Aufgrund Ihres wertvollen Feedbacks, würde ich gerne zwei Gedanken aus früheren Grüßen erneut aufgreifen:

Versuchen Sie, die Anfangsphase in einem für Sie guten Tempo zu laufen. Gehen Sie das Rennen nicht zu schnell, sondern eher vorsichtig an. Am besten Sie laufen ‚negative Splits’ – d.h. Sie rennen die erste Hälfte etwas langsamer als die zweite. Sie könnten auch versuchen, während des gesamten Laufes Ihr Tempo so konstant wie möglich zu halten.

Der zweite Gedanke bezieht sich darauf, die gesamte Marathonstrecke gedanklich in kleine Abschnitte aufzuteilen. Sie können beispielsweise von Wasserstation zu Wasserstation oder von einer 5-Kilometermarke bis zur nächsten denken. Diese Strategie wird Ihnen helfen, dass Sie sich in der Anfangsphase Ihres Laufs von der Streckenlänge nicht überwältigt fühlen. Während der Schlussphase können Sie sogar von einem auf den nächsten Kilometer denken, um konzentriert zu bleiben und Ihre Laufform so gut wie möglich zu halten.

Ob Sie nun eine neue Sportart in Ihr Training integrieren, Ihren ersten 5-Kilometer-Lauf absolvieren oder an einem der wundervollen Herbstmarathonläufe teilnehmen – ich hoffe, Sie können das tolle Herbstwetter beim Training und den Wettbewerben genießen.

Im Namen des gesamten Take The Magic Step®-Teams, wünsche ich Ihnen viel Erfolg und viel Glück! Mögen Gesundheit und Fitness Sie durch diese Laufsaison – und noch viele weitere – begleiten.

Keep running!

Weitere Grüße

22. Dezember 2017
Schützt Euch vor Erkältungen während der Wintermonate

Schützt Euch vor Erkältungen während der Wintermonate

Die Feiertage stehen vor der Tür und ich wünsche Euch ein gesundes, erholsames Fest. In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um praktische Tipps zur Vermeidung von Erkältungen im Winter. Stärkt Euer Immunsystem, bleibt gesund!
22. September 2017
Uta ist mit Euch am Start beim Berlin-Marathon

Uta ist mit Euch am Start beim Berlin-Marathon

In einigen Stunden ist es soweit, wir laufen gemeinsam den Berlin-Marathon! Ich freue mich auf Euch und das Rennen. Seid Ihr gut vorbereitet? In meinem Beitrag in „DIE WELT“ habe ich Informationen zum Berlin-Marathonwochenende.
11. September 2017
Lampenfieber vor dem Marathon?

Lampenfieber vor dem Marathon?

In einigen Tagen wird Euer Marathon gestartet. Ich hoffe, Ihr könnt Euch trotz der Aufregung auf die letzten Vorbereitungen konzentrieren. In meinem Beitrag in „DIE WELT" habe ich einige Ratschläge, wie Ihr mit einem „Coolen Fokus“ die verbleibende Zeit bis zum Rennen angehen könnt.
11. Juni 2017
Ein Marathonrekord zum Dabeisein

Ein Marathonrekord zum Dabeisein

In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Rekorde. Der Testlauf von Eliud Kipchoge in Monza/Italien gab uns neue Impulse, die Diskussion von „Schneller, Höher, Weiter“ fortzuführen. Spielen die sportbegeisterten Fans an der Strecke dabei auch eine Rolle?
8. April 2016
Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Ein toller Start auf Eurem Weg zu mehr Fitness und Gesundheit könnte die Vorbereitung auf Euren ersten 5-km-Lauf sein! Ein gut aufgebauter 6-Wochen-Trainingsplan, der Walken und Laufen kombiniert, begleitet Euch Schritt für Schritt zu Eurem großen Tag.