Spätsommerliche Grüße aus Colorado mit einem Blick auf die Events im September

30. August 2015 Von Uta Pippig
Sonnenuntergang in Colorado nach einem erholsamen Abendlauf. © Uta Pippig

Ihr Lieben,

„Running To Freedom.” © muxmäuschenwild
„Running To Freedom.” © muxmäuschenwild

viele Grüße sende ich Euch aus Colorado. Es ist schön, hier zu sein, und ich genieße den Spätsommer mit seinen kühleren Nächten weit oben in den Bergen. Und am frühen Abend, zu meiner Lieblingslaufzeit, leuchten die Rockies in den schönsten Farben, ganz romantisch, die Sonnenuntergänge sind echt toll.

In den letzten Wochen habe ich meine Aufzeichnungen zur Vortragsreihe „Running To Freedom“ etwas erweitert – Auszüge daraus werde ich bei einer der kommenden Veranstaltungen im September mit Euch teilen, vielleicht auch in Berlin.

Meine Reise nach Berlin im Juli war so erlebnisreich. Gerne erinnere ich mich an die City-Nacht auf dem Ku’damm, wo ich mit vielen Freunden um die Wette rennen konnte. Was für ein Spaß, die 10 km am Abend durch die Westberliner Innenstadt zu laufen und die heitere Atmosphäre zu erleben.

„Running Girls“ in Concord am 13. September. © John Kennard
„Running Girls“ in Concord am 13. September. © John Kennard

Ich hatte eine wirklich schöne Zeit, habe mit Familie und Freunden viel unternommen, mit der Laufgruppe meines ehemaligen Sportvereins SV Blau-Weiβ Petershagen/Eggersdorf trainiert, mit Kindern aus der von Krieg und Unruhen heimgesuchten Ukraine sorglose Momente verbracht. Die Kinder wurden von der „Kinderhilfe Petershagen-Eggersdorf e.V.“, einem der Charity-Partner unserer Take The Magic Step-Stiftung, zu einem Ferienlager eingeladen. Der Verein in meinem Heimatort ist eine so herzensgute Einrichtung, die sich nicht nur um die Kleinen der Umgebung kümmert.

Eine große Freude war es, mit den Teilnehmern der EO Unlimited-Konferenz Berlin 2015 während eines Frühstückslaufs durch das Brandenburger Tor zu sprinten – und später auf der Straße des 17. Juni einige hundert Meter Marathongeschwindigkeit zu rennen – ich hab’ gestaunt, als einige sogar durchhielten :-) .

Bei der EO-Unternehmerkonferenz habe ich einen Teil meiner Vortragsserie „Running To Freedom™ – Laufend in die Freiheit“ präsentiert. Wir hatten interessante Gespräche danach, die mir einige Ideen zur Erweiterung der Themen gaben.

Nun genieße ich die ruhigen Tage, ehe ich Mitte September wieder unterwegs bin. Zunächst geht es nach Concord, Massachusetts. Dort übernehme ich erneut die Schirmherrschaft für den jährlich stattfindenden „Louisa May Alcott Orchard House 5K und 10K Walk/Run”, der am 13. September stattfindet.

Im Ziel des Berlin-Marathons 1990. Der Lauf in die Freiheit... ©  H. Steffny
Im Ziel des Berlin-Marathons 1990. Der Lauf in die Freiheit… ©  H. Steffny

Am darauffolgenden Mittwoch werde ich mit einem „Running To Freedom“-Vortrag an Louisas Erbe erinnern – zu Ehren der Alcott-Familie und des Museums. Das Orchard House setzt sich unermüdlich für die Förderung körperlicher Aktivität und Bildung von Kindern und jungen Erwachsenen ein. Beide Veranstaltungen werden den Bildungsprogrammen und dem Erhalt des historischen Museums zugute kommen.

Ich freue mich auf das Treffen mit den Schülern eines Gymnasiums in Mystic, im Bundesstaat Connecticut, wo Johnny Kelley, einer der Boston-Marathon Legenden, zu Hause war. Wir werden über Fitness sprechen, über ihre Ideen, Träume und die kommenden Rennen – und einige Runden auf dem Sportplatz drehen.

Ende September komme ich zum 25-Jahre-Wiedervereinigungs-Marathon nach Berlin. Da werden Erinnerungen an den bewegenden Marathon von 1990 in mir wach. Damals führte der Marathonkurs zum ersten Mal durch beide Teile der Stadt. Es war unglaublich, wir rannten einfach durch das Brandenburger Tor, drei Tage vor der Wiedervereinigung Deutschlands. Nie werde ich das vergessen.

Der Start des BMW Berlin-Marathons. © www.PhotoRun.net
Der Start des BMW Berlin-Marathons. © www.PhotoRun.net

Meinen genauen Berlin-Plan teile ich Euch später mit, hier findet Ihr einige Informationen: Events mit Uta. Ich werde mich mit Schulkindern treffen, die sich auf den Mini-Marathon vorbereiten, und Gast in der TV-Sendung “zibb” des rbb sein. Bei der Marathon-Expo können wir gemeinsam eine Yoga-Stunde für Läufer abhalten – ganz entspannt kurz vorm Rennen. Ich freue mich auf die Kinder beim Bambini-Lauf und dem Mini-Marathon am Samstag, die ich mit meinem Freund Fridolin “Frido” Flink kräftig anfeuern werde, bevor ich in einer Charity-Staffel und mit den vielen Läufern einen Tag später durch Berlin laufe.

Bestimmt warten einige von Euch auf den Relaunch unserer Website. Ich möchte mich für die Verspätung entschuldigen, wir haben den Aufwand unterschätzt.

Wir hoffen aber, die deutschsprachige Seite rechtzeitig für den Berlin-Marathon fertig zu haben. Der englische Teil wird voraussichtlich einige Tage früher online sein.

Ich wünsche Euch nun eine wunderschöne verbleibende Sommerzeit und viel Freude bei Fitness und Training. Achtet vor allem auf ausreichende Erholung zwischen jeder intesiven Trainingseinheit, denn das ist so wichtig für beste Ergebnisse. Und falls Ihr Trainingshinweise benötigt, schaut mal unter diesem Link nach: Training & Fitness.

Und allen, die im Herbst an einem Marathon, einem der vielen anderen tollen Laufwettbewerbe oder einer der Triathlonveranstaltungen teilnehmen, sende ich viel Erfolg – möge es ein unvergessliches und aufregendes Sporterlebnis werden!

Eure

Weitere Informationen von Uta und Take The Magic Step findet Ihr hier: Facebook.com/UtaPippig.TakeTheMagicStep
Der Link zu meinen Twitter-Updates: Twitter.com/UtaPippig

Weitere Grüße

10. August 2018
Utas Fitness-Sommergrüße aus Berlin

Utas Fitness-Sommergrüße aus Berlin

Uta ist zurück in Berlin und freut sich, viele von Euch bei den Veranstaltungen und auf den wunderschönen Laufwegen in und außerhalb Stadt zu sehen. Sie hofft, dass Euer Training gut läuft, vor allem in Vorbereitung auf den bevorstehenden Berlin-Marathon.
11. September 2017
Lampenfieber vor dem Marathon?

Lampenfieber vor dem Marathon?

In einigen Tagen wird Euer Marathon gestartet. Ich hoffe, Ihr könnt Euch trotz der Aufregung auf die letzten Vorbereitungen konzentrieren. In meinem Beitrag in „DIE WELT" habe ich einige Ratschläge, wie Ihr mit einem „Coolen Fokus“ die verbleibende Zeit bis zum Rennen angehen könnt.
21. Juni 2017
Laufen und Training an warmen Sommertagen

Laufen und Training an warmen Sommertagen

Der Sommer lädt uns zum Sporttreiben ein. Doch was können wir tun, wenn die Temperaturen uns zu sehr schwitzen lassen? In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Tipps zum Lauftraining an sehr warmen Tagen und wie Sie dabei cool bleiben.
11. Juni 2017
Ein Marathonrekord zum Dabeisein

Ein Marathonrekord zum Dabeisein

In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Rekorde. Der Testlauf von Eliud Kipchoge in Monza/Italien gab uns neue Impulse, die Diskussion von „Schneller, Höher, Weiter“ fortzuführen. Spielen die sportbegeisterten Fans an der Strecke dabei auch eine Rolle?
8. April 2016
Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Ein toller Start auf Eurem Weg zu mehr Fitness und Gesundheit könnte die Vorbereitung auf Euren ersten 5-km-Lauf sein! Ein gut aufgebauter 6-Wochen-Trainingsplan, der Walken und Laufen kombiniert, begleitet Euch Schritt für Schritt zu Eurem großen Tag.