Jetzt wird gefeiert, liebe Frühjahrs-Marathonläufer!

31. März 2009 Von Uta
Jubelnd auf der Zielgeraden… © www.PhotoRun.net

Herzliche Frühjahrsgrüße von Uta und dem Take The Magic Step®-Team!

Wir gratulieren all unseren Freunden, die bereits an einem der vielen Rennen teilgenommen haben, die der Frühling jedes Jahr für Laufbegeisterte bereithält. Und denjenigen unter Ihnen, die sich entweder auf einen kleineren Marathon in Ihrer Region oder auf eines der großen Ereignisse wie Rotterdam, Boston, London oder Paris, Wien, Hamburg vorbereiten, wünschen wir vor allem viel Spaß und Erfolg sowie Ausdauer und Kraft während Sie sich Ihren letzten Trainingsherausforderungen vor Ihrem großen Tag stellen.

Ganz besonders grüße ich die Läufer, die noch immer mit den Auswirkungen dieses extrem langen und harten Winters zu kämpfen haben. Sicherlich freuen Sie sich, dass mit jedem neuen Tag die Zeit ein Stück näher rückt, in der Sie bei wärmeren Temperaturen die erwachende Natur in vollen Zügen auf Ihrer Laufstrecke genießen können.

Ich wünsche allen Läufern viel Glück und ein erfolgreiches Training, damit Sie am Marathon-Tag in Bestform sind – ein Tag, der für Sie ein Grund zur Freude und zum Feiern sein sollte. In den Wochen vor dem Marathon ist es wichtig, sich auf das Training zu konzentrieren, sich nicht zu verletzen und sich darüber bewusst zu sein, dass Ihre harte Arbeit belohnt werden wird. Mit jedem Schritt kommen Sie Ihrem großen Tag ein Stück näher!

Ein Erfolgstipp für Ihren Marathon: Gehen Sie gut ausgeruht an den Marathonstart! Schließlich liegt eine sehr intensive Trainingsphase hinter Ihnen, in der Sie Ihre Ausdauer und Ihr Laufvermögen auf die Probe gestellt haben. Versuchen Sie, an Ihrem großen Tag gut erholt und voller Energie zu sein. In den Tagen vor dem Event könnte Ihnen folgender Artikel hilfreiche Anregungen geben: „Die letzten zwei Tage vor dem Marathon”. Für die Zeit unmittelbar nach dem Marathon finden Sie in „Nach dem Marathon: So kommen Sie schnell wieder auf die Beine” wichtige Informationen, wie Sie wirkungsvoll wieder zu Kräften kommen.

Der Boston-Marathon – sein hügeliger Streckenverlauf fordert jedes Jahr Tausende von Läufern heraus. © www.PhotoRun.net
Der Boston-Marathon – sein hügeliger Streckenverlauf fordert jedes Jahr Tausende von Läufern heraus. © www.PhotoRun.net

Es gibt viele Gründe einen Marathon zu laufen. So kann es recht wahrscheinlich sein, dass Sie neben jemandem laufen werden, der aus einer völlig anderen Motivation heraus dabei ist. Einige von Ihnen trainierten vielleicht zunächst mit einem Freund, einfach um fit zu bleiben, bevor sie sich dazu entschlossen haben, die ultimative Herausforderung anzunehmen. Die erfahrenen Läufer unter Ihnen möchten möglicherweise ihre persönlichen Bestzeiten steigern, während wiederum andere für einen guten Zweck laufen. (In diesem Jahr habe ich die Ehre, eine Gruppe von Läufern aus dem Team Hoyt zu trainieren. Team Hoyt ist eine großartige Charity-Organisation, deren Läufer beim diesjährigen Boston-Marathon teilnehmen werden, um Spenden für körperbehinderte Menschen zu sammeln.) Egal, ob Sie einen Marathon bestreiten möchten, einen Fünf- oder einen Zehn-Kilometer-Lauf, ich wünsche Ihnen, dass Ihre ganz persönliche Motivation Sie durch das Training und den Wettkampf trägt.

Zum Schluss noch zwei wichtige Tipps, die mir selbst bei einem Marathon immer sehr geholfen haben:

  • Erstens, beginnen Sie Ihr Rennen langsam! Denn wie schnell lässt man sich von den überschäumenden Gefühlen, die dieser große Tag mit sich bringt, dazu verleiten, die ersten Kilometer viel zu flott anzugehen. Das bekommen Sie anschließend fast immer auf den letzten Kilometern zu spüren. Wenn Sie die ersten Kilometer ein wenig unter dem Tempo laufen, von dem Sie glauben, dass Sie es über die gesamte Distanz durchhalten könnten, wird Ihnen für die zweite Wettkampfhälfte viel mehr Energie zur Verfügung stehen.
  • Zweitens, der Gedanke an die vor Ihnen liegenden 42,195 km kann sehr überwältigend sein und Sie fragen sich vielleicht: „Wie kann ich das schaffen, wie kann ich über eine so lange Distanz einen guten Laufrhythmus beibehalten?“ Hier ist es besonders hilfreich, die Strecke gedanklich in Segmente einzuteilen und Abschnitt für Abschnitt zu laufen. Dabei könnte jede Teilstrecke beispielsweise 5 km betragen oder die Entfernung zwischen den einzelnen Verpflegungspunkten sein. Wenn Sie die Strecke vor dem Lauf schon einmal in Augenschein nehmen, erfahren Sie nicht nur, wo sich diese Punkte befinden, Sie werden auch herausfinden, wie sich der Kurs für Sie anfühlt. Den Verlauf zu kennen und ihn gedanklich in Segmente einzuteilen, sind wichtige Bausteine für eine gut geplante Wettkampfstrategie.

Wenn Sie in diesem Frühjahr selbst keinen Marathon laufen, dann nutzen Sie doch die Möglichkeit, als Zuschauer dabei zu sein! Es ist wirklich ein tolles Erlebnis diese Energie, den Jubel und die Herausforderung mitzuerleben. Vielleicht können die Aufregung und diese außergewöhnliche Atmosphäre an der Marathonstrecke Sie inspirieren, sich neue Ziele für Ihr Lauftraining und Wohlbefinden zu setzen.

Was immer Sie in diesem Frühjahr auch vorhaben, wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei! Keep running!

Uta und das Take The Magic Step® Team

signature-uta-running-girl

Weitere Grüße

22. Dezember 2017
Schützt Euch vor Erkältungen während der Wintermonate

Schützt Euch vor Erkältungen während der Wintermonate

Die Feiertage stehen vor der Tür und ich wünsche Euch ein gesundes, erholsames Fest. In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um praktische Tipps zur Vermeidung von Erkältungen im Winter. Stärkt Euer Immunsystem, bleibt gesund!
22. September 2017
Uta ist mit Euch am Start beim Berlin-Marathon

Uta ist mit Euch am Start beim Berlin-Marathon

In einigen Stunden ist es soweit, wir laufen gemeinsam den Berlin-Marathon! Ich freue mich auf Euch und das Rennen. Seid Ihr gut vorbereitet? In meinem Beitrag in „DIE WELT“ habe ich Informationen zum Berlin-Marathonwochenende.
11. September 2017
Lampenfieber vor dem Marathon?

Lampenfieber vor dem Marathon?

In einigen Tagen wird Euer Marathon gestartet. Ich hoffe, Ihr könnt Euch trotz der Aufregung auf die letzten Vorbereitungen konzentrieren. In meinem Beitrag in „DIE WELT" habe ich einige Ratschläge, wie Ihr mit einem „Coolen Fokus“ die verbleibende Zeit bis zum Rennen angehen könnt.
11. Juni 2017
Ein Marathonrekord zum Dabeisein

Ein Marathonrekord zum Dabeisein

In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Rekorde. Der Testlauf von Eliud Kipchoge in Monza/Italien gab uns neue Impulse, die Diskussion von „Schneller, Höher, Weiter“ fortzuführen. Spielen die sportbegeisterten Fans an der Strecke dabei auch eine Rolle?
8. April 2016
Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Ein toller Start auf Eurem Weg zu mehr Fitness und Gesundheit könnte die Vorbereitung auf Euren ersten 5-km-Lauf sein! Ein gut aufgebauter 6-Wochen-Trainingsplan, der Walken und Laufen kombiniert, begleitet Euch Schritt für Schritt zu Eurem großen Tag.