Die Pan-Mass-Challenge war wieder ein tolles Ereignis

9. August 2007 Von Uta Pippig
© privat
1_involvement-in-charities_pan-mass-challenge-2007_one-of-many-bike-parking-lots_c-private1
© privat

Die Pan-Massachusetts Challenge wird jedes Jahr größer und erfolgreicher. Größer, weil erstmals mehr als 5.000 Radfahrer an dieser zweitägigen Wohltätigkeitsveranstaltung teilgenommen haben, die in diesem Jahr bereits zum 27. Mal statt gefunden hat. Dies ist bei weitem die höchste Teilnehmerzahl in der Geschichte des Bike-A-Thons durch Massachusetts. Und erfolgreicher, weil die Fahrer mehr als 27 Mio. US-Dollar an Spendengeldern sammeln werden, die dem Jimmy Fund des Dana-Farber-Krebsinstituts zur Krebsforschung und –behandlung zugute kommen. Auch diese Zahl ist die höchste in der Geschichte der Veranstaltung. Seitdem die Challenge 1980 ins Leben gerufen wurde, sind nahezu 200 Mio. US-Dollar an Spendengeldern eingenommen worden.

Uta begleitete die Fahrer am ersten Renntag und legte dabei die 84 Meilen (etwa 135 Kilometer) von Wellesley nach Bourne zurück. (Die Fahrer können entscheiden, ob sie nur an einem oder an beiden Tagen fahren und können zwischen verschiedenen Routen durch Massachusetts wählen. Die beiden Hauptrouten sind auf zwei Tage ausgerichtet und erstrecken sich über 176 Meilen (ca. 283 Kilometer) bzw. 192 Meilen (ca. 310 Kilometer)). „Die Luftfeuchtigkeit war am ersten Tag ziemlich hoch und das war ganz schön hart für die Fahrer. Trotzdem waren alle mit großem Enthusiasmus dabei und sie haben sich die ganze Strecke hindurch gegenseitig Mut gemacht“ sagt Uta. Am zweiten Tag wurde den Fahrern optimales Radfahr-Wetter beschert: kühle, trockene Luft unter einem strahlend blauen Himmel.

Eine ganz besondere Art der Ermutigung hat Uta von zwei Teilnehmern erfahren. „Ich hatte einen Platten“, sagt sie lachend „und habe zwar versucht, den Reifen zu flicken, doch irgendwie ist mir das nicht gelungen. Aber als Frau hatte ich natürlich Glück und musste nicht lange auf Hilfe warten! Zwei Gentlemen, John und Tom, haben angehalten und meinen Platten geflickt. Ich habe die beiden später noch einmal gesehen, wie sie anderen Teilnehmern dabei geholfen haben, einen steilen Hügel hinaufzukommen. Das sind zwei tolle Beispiele für den wunderbaren Geist, der dieses Rennen begleitet hat.”

Während eines weiteren Stopps –dieser war geplant – konnte Uta die motivierende Kraft, die den Geist der Fahrer antreibt, selbst erfahren. „Während der Mittagspause haben wir einige der krebskranken Kinder gesehen, die von Dana-Farber behandelt werden“, erzählt Uta, „es war etwas ganz Besonderes mit den Kleinen zu reden und danach mit einer noch viel größeren Inspiration weiterzufahren.“

Der erste zweitägige Bike-A-Thon wurde 1980 mit nur 36 Teilnehmern organisiert. Es war die erste Veranstaltung dieser Art für wohltätige Zwecke in den USA. Mittlerweile kommen bei dieser Veranstaltung mehr Spendengelder zusammen, als bei jeder anderen Wohltätigkeits-Sportveranstaltung in den Staaten. Weitere Informationen über die Pan-Massachusetts Challenge finden Sie unter: www.pmc.org. Wenn Sie Uta und andere im Kampf gegen Krebs unterstützen möchten, können Sie unter folgender Adresse auch online spenden: www.pmc.org/egifts/. Dort geben Sie als Utas eGift ID bitte UP0001 ein.

Keep running!

signature-uta-running-girl

Weitere Grüße

10. August 2018
Utas Fitness-Sommergrüße aus Berlin

Utas Fitness-Sommergrüße aus Berlin

Uta ist zurück in Berlin und freut sich, viele von Euch bei den Veranstaltungen und auf den wunderschönen Laufwegen in und außerhalb Stadt zu sehen. Sie hofft, dass Euer Training gut läuft, vor allem in Vorbereitung auf den bevorstehenden Berlin-Marathon.
11. September 2017
Lampenfieber vor dem Marathon?

Lampenfieber vor dem Marathon?

In einigen Tagen wird Euer Marathon gestartet. Ich hoffe, Ihr könnt Euch trotz der Aufregung auf die letzten Vorbereitungen konzentrieren. In meinem Beitrag in „DIE WELT" habe ich einige Ratschläge, wie Ihr mit einem „Coolen Fokus“ die verbleibende Zeit bis zum Rennen angehen könnt.
21. Juni 2017
Laufen und Training an warmen Sommertagen

Laufen und Training an warmen Sommertagen

Der Sommer lädt uns zum Sporttreiben ein. Doch was können wir tun, wenn die Temperaturen uns zu sehr schwitzen lassen? In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Tipps zum Lauftraining an sehr warmen Tagen und wie Sie dabei cool bleiben.
11. Juni 2017
Ein Marathonrekord zum Dabeisein

Ein Marathonrekord zum Dabeisein

In diesem Beitrag in „DIE WELT“ geht es um Rekorde. Der Testlauf von Eliud Kipchoge in Monza/Italien gab uns neue Impulse, die Diskussion von „Schneller, Höher, Weiter“ fortzuführen. Spielen die sportbegeisterten Fans an der Strecke dabei auch eine Rolle?
8. April 2016
Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Utas 6-Wochen-Trainingsplan für Eure ersten 5 Kilometer

Ein toller Start auf Eurem Weg zu mehr Fitness und Gesundheit könnte die Vorbereitung auf Euren ersten 5-km-Lauf sein! Ein gut aufgebauter 6-Wochen-Trainingsplan, der Walken und Laufen kombiniert, begleitet Euch Schritt für Schritt zu Eurem großen Tag.